Rund 17.000 Menschen sind im Kirchenkreis Hamburg-Ost freiwillig engagiert. Die meisten von ihnen engagieren sich sehr bewusst gerade in einem kirchlichen Projekt oder der Kirchengemeinde. Sie interessieren sich für Theologie, möchten über Sinnfragen mit anderen nachdenken oder ihre Erfahrung mit Glaube und Spiritualität vertiefen. Und gerade auch Engagierte, die weniger vertraut sind mit der Institution Kirche und Glaubensinhalte neu entdecken, nutzen Angebote im Bereich „Theologie und Glaube“.

Für ehrenamtlich und beruflich Engagierte in der Evangelischen Kirche sind Räume zur Erkundung der christlichen Tradition, zum Austausch über Glaubensfragen und zur Vertiefung von Glaubenserfahrung und spiritueller Praxis wichtig. Oft ist es gut, sich dafür aus der gewohnten Umgebung von Kirchengemeinde, Einrichtung oder Arbeitsfeld zu lösen und für eine Zeit bewusst in neue Lebens- und Glaubensräume einzutreten und dabei anderen im Gespräch, im Gebet, im Schweigen zu begegnen.

Neben Seminaren zu biblisch-theologischem Grundwissen und theologischen Themen macht das Institut für Engagementförderung daher auch geistliche Angebote:

Geistliche Tage für Kirchengemeinderäte (auf Nachfrage), Stille Zeit im Advent (an 4-5 Abenden), Kloster für Einsteiger (4 Tage) und Klosterwochen werden regelmäßig angeboten. Einzelpersonen können sich auch über einen längeren Zeitraum regelmäßig geistlich begleiten lassen.

Mehr Information: Geistliche Begleitung https://www.gemeindedienst-nordkirche.de/geistliche-begleitung/

Nähere Informationen: Pastorin Ursula Kranefuß

 

 

 

 

Kontakt: Pastorin Ursula Kranefuß (Link)

Institut für Engagementförderung

Rockenhof 1   |   22359 Hamburg  |   Telefon: +49 40 519 000 915