Unsere Gesellschaft befindet sich in einem tiefgreifenden rasanten technologischen, ökonomischen, politischen und sozialen Wandel. Vor allem die Frage des Respekts und der Akzeptanz von Vielfalt sowie der Umgang mit ihr hat unsere Gesellschaft in den letzten Jahren polarisiert. Vielfalt macht die Gestaltung des Zusammenhalts anspruchsvoller. Wenn im Engagement der Umgang mit Vielfalt gelingt, bedeutet dies, dass Menschen mit unterschiedlichen kulturellen Identitäten sich in gleichem Maße zur Gesellschaft zugehörig fühlen. Und das unabhängig von Herkunft, Alter, Geschlecht, Religion oder Lebensweise. Dieses sind wesentliche Bestandteile unserer Demokratie, für die es heute mehr denn je einzutreten gilt.

Freiwillig Engagierte gestalten mit ihrem Potential diese transformativen Prozesse mit. Für diesen Einsatz ist Mut, Stärkung und innere Ausrichtung nötig. Das Institut macht Angebote für Menschen, die sich für gegenseitigen Respekt und das Anerkennen von Vielfalt einsetzen. Es bietet Räume, in denen gesellschaftliche Bedingungen hinterfragt und reflektiert werden können.

Institut für Engagementförderung

Rockenhof 1   |   22359 Hamburg  |   Telefon: +49 40 519 000 915