Dialograum "leben in schwierigen Zeiten" | ONLINE

Mich fordern diese Zeiten sehr heraus. Eben schien die Pandemie in Teilen überwunden zu sein, persönliche Treffen, gemeinsame Veranstaltungen, etwas mehr Leichtigkeit in den Sommertagen, da kommt schon wieder eine neue Variante auf uns zu. Das Hintergrundrauschen eines möglichen Weltkriegsszenarios kann ich nur schwer verdrängen. Massenflucht, Inflation und breite Armut scheinen als Folge unausweichlich. Meine Überzeugung, dass Krieg nicht mit Waffen zu lösen ist, stelle ich in Frage. Damit nicht genug, täglich lese ich von den Folgen der Klimakrise.
Wenn ich mich jedoch in meinem persönlichen, alltäglichen Leben umschaue, stelle ich fest, dass es mir eigentlich gutgeht. Und doch merke ich, nach der langen Zeit des Durchhaltens, wie meine Energie schwindet, wie ich beginne, nicht hinzusehen, und sich manchmal Hoffnungslosigkeit in mir breitmacht.

Ich weiß: Dagegen hilft der Austausch mit Menschen, die ähnliche Gedanken bewegen. Gerade jetzt nicht bei mir selbst bleiben, sondern erleben, wie andere damit gehen. Dazu lade ich Sie herzlich ein.

Der Zoom-Link wird nach Anmeldung verschickt.
Gastgeberin: Annette Janssen

Anmeldeschluss: jeweils 6 Tage vor Veranstaltung/Termin an
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder online direkt hier

Informationen zur Veranstaltung

Beginn der Veranstaltung 18.10.2022, 19:00 Uhr
Ende der Veranstaltung 18.10.2022, 21:30 Uhr
Einzelpreis Teilnahmegebühr: kostenfrei

Bei Bedarf ist es möglich, einen reduzierten
Teilnahmebeitrag abzusprechen.

Institut für Engagementförderung

Rockenhof 1   |   22359 Hamburg  |   Telefon: +49 40 519 000 915