Spaltung überwinden mit der Kraft des Dialogs

Entweder es ist so oder es ist nicht! Wie kommen wir aber zu einem Sowohl-als-auch?

Annahmen, Meinungen und Bewertung vorerst in der Schwebe zu halten, kann eine Kompetenz sein, um Polarisierung und Spaltung bei gesellschaftlich wichtigen Fragen vorzubeugen. Manches Mal steht nicht so sehr der Inhalt des Austausches im Vordergrund, eher geht es darum, sich mit der eigenen Meinung durchzusetzen und in der Auseinandersetzung zu gewinnen. Das ist letztlich eine Frage von Macht. Doch eine klare Position zu haben und diese selbstbewusst zu vertreten, muss nicht heißen, eine andere Position gänzlich abzulehnen. Wie kann Spaltung in Konflikten verhindert werden? Wie kann ein Diskurs aussehen, indem ich im Vorwege annehme, dass mein Gegenüber etwas Wichtiges beizutragen hat?

Gastgeberin: Annette Janssen

Ort: Rockenhof 1, Hamburg-Volksdorf

Anmeldeschluss: 19.10.2022 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Informationen zur Veranstaltung

Beginn der Veranstaltung 27.10.2022, 18:30 Uhr
Ende der Veranstaltung 27.10.2022, 21:30 Uhr
Anmeldeschluss 19.10.2022
Einzelpreis Teilnahmegebühr: kostenfrei
Für diese Veranstaltung werden keine Anmeldungen mehr angenommen.

Bei Bedarf ist es möglich, einen reduzierten
Teilnahmebeitrag abzusprechen.

Institut für Engagementförderung

Rockenhof 1   |   22359 Hamburg  |   Telefon: +49 40 519 000 915