Projekte mit Freiwilligen entwickeln und steuern

Viele Projekte mit Freiwilligen werden mehr oder weniger ungeplant und ausschließlich aufgrund bisheriger Erfahrungen umgesetzt. Dabei gibt es viele interessante Methoden des Projektmanagements, die sich gut für die Anwendung in Gemeinden und diakonischen Einrichtungen und für die Realisierung von Projekten mit Freiwilligen eignen. 
Im Seminar lernen Sie, wie man auf eine gute Projektidee kommt, wie man ein Projekt gut strukturiert, wie man im Projektverlauf den Überblick behält und dabei das Projektziel nicht aus den Augen verliert. Sie erfahren, wie Sie mit Schwierigkeiten und Krisen in einem Projekt mit Freiwilligen umgehen können. Es gibt die Möglichkeit, das eigene Projekt im Hinblick auf das Projektziel, die Schritte zur Erreichung, die Beteiligung der Freiwilligen sowie mögliche Stolpersteine zu reflektieren. Schließlich lernen Sie eine kostenfreie Software zur Planung und Durchführung von Projekten kennen, die auch gleich ausprobiert werden kann.

Das Angebot richtet sich an haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende in gemeinnützigen Einrichtungen, Projekten und Gemeinden, die als Freiwilligenkoordinatorinnen/ -koordinatoren tätig sind, über eine Ausbildung als Freiwilligenkoordinator/ in oder mehrjährige Praxiserfahrung verfügen.

Dozent: Oliver Reifenhäuser (Dipl.-Ingenieur) ist Trainer, Gestalt-Organisationsberater und Gründer der beratergruppe ehrenamt. Er führt Veränderungsprojekte im Profit- und NPO-Bereich durch und berät Organisationen
Ort: Diakonisches Werk Hamburg, Königstraße 54, 22767 Hamburg
Anmeldung an huber@diakonie-hamburg.de

Weitere Information zur Veranstaltung: Hier (PDF)

Termineigenschaften

Datum, Uhrzeit 23.09.2019, 10:30 Uhr
Seminar-Ende 24.09.2019, 16:00 Uhr
Stichtag, Anmeldungsende 02.09.2019
Einzelpreis 220 Euro für Mitarbeitende gemeinnütziger Einrichtungen

Institut für Engagementförderung

Rockenhof 1   |   22359 Hamburg  |   Telefon: +49 40 519 000 915